Abiturienten- und Absolventenverband Batavia zu Passau
In Treue fest
Die Batavia 

Die Gründung der Batavia geht eigentlich auf das Jahr 1909 zurück. Schon in diesem Jahr traf sich eine kleine Gruppe von Studenten – ganz lose und ohne bestimmte Ziele. Zum geregelten Kneipbetrieb kam es jedoch erst im Jahr 1910, genau am 10.8.1910. An diesem Tag fand im Gasthaus „Weiß“ in Passau-Eggendobl der erste Kneipabend statt. Dieser Tag ist als Gründungstag des AAV Batavia anzusehen, da man sich zuvor geeinigt hatte, eine Verbindung zu gründen, die Absolventen mit dem mittleren Bildungsabschluss (mittlere Reife) erfassen sollte.  
 
Zu den folgenden Kneipen wurden der Name der Verbindung und die Verbindungsfarben festgelegt. Was lag näher als die Verbindung „Batavia“ nach dem alten römischen Kastell ´ Batava ´ zu taufen. Als Wahlspruch wählten die Gründungsmitglieder „In Treue fest“.  
 
Die Festlegung der Verbindungsfarben gestaltete sich etwas schwieriger, da der Beitritt allen Interessenten mit mittlerer Reife offen stehen sollte. Bald war man sich einig, dass die Farben der Passauer Lehranstalten das Farbenband bestimmen sollten: Humanistisches Gymnasium – rot, Oberrealschule – grün, Lehrerseminar – violett. So zeigt das dreifarbige Band der Batavia die Farben rot-grün-violett.  
 
Als Kneipabend wurde der Mittwoch jeder Woche bestimmt und schon bald sprach man auch in der Öffentlichkeit von der „Batavia“.  
 
Als in den folgenden Jahren die Verbindung allgemein geachtet und gefestigt da stand, brach der erste Weltkrieg aus. Das Verbindungsleben musste ruhen, da alle Bundesbrüder zu den Waffen eilten. Nach dem Krieg wurde neu aufgebaut. Der bis dahin selbständige „Realschul-Absolventen-verband“ trat nach längeren Verhandlungen geschlossen zur „Batavia“ über. Erst im April 1951 erhielt die Batavia ihre endgültige Bezeichnung, die sie auch heute noch trägt: Abiturienten- und Absolventenverband Batavia zu Passau“.  
 
Seit ihrer Gründung steht die „Batavia“ allen Interessenten mit mittlerer Reife oder Abitur offen. Vielen Uneingeweihten scheint es ein Geheimbund zu sein, der das Tageslicht scheut und in versteckten Hinterzimmern mysteriöse Zusammenkünfte abhält. Das Gegenteil ist jedoch die Batavia, ein Zusammenschluss, der sich zum freiheitlich demokratischen Rechtsstaat bekennt und dessen Handeln auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruht.  
 
Als oberste Ziele des Verbandes gelten  
  • der Aufbau fester Freundschaften zwischen den einzelnen Mitgliedern  
  • die Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Demokratie  
  • Toleranz und Selbstdisziplin sowie  
  • Die Traditionspflege  
Daher sind alle jungen Burschen und Männer mit mittlerem Schulabschluss oder einer als gleichwertig anerkannten Ausbildung eingeladen, sich über die Batavia zu informieren und auch an ihrem gesellschaftlichen Leben teilzunehmen (Telefonkontakt 0851/51860)